Maronenbrot

Share on print
Drucken
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook

Für einen großen Brotlaib oder zwei kleinere Brote

Zutaten:

Für den Sauerteig

  • 50 g Anstellgut (Roggensauer)
  • 150 g Roggenmehl Type 997
  • 250 ml Wasser (ca. 38°C)
  • Die Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Kochlöffel verrühren. Mit einem feuchten Tuch abdecken und über Nacht (oder 12 Stunden) bei Raumtemperatur stehen lassen. 

Für das Maronenpüree

  • 120 g Maroni (vorgegart) grob gehackt
  • 240 g Milch
  • Die Maroni mit der Milch in einen kleinen Topf geben. Erhitzen und ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Maroni die Milch fast vollständig aufgesaugt haben. Anschließend pürieren und abkühlen lassen.

Für den Hauptteig

  • 500 g Roggenmehl Type 997
  • 350 g Weizenmehl Type 1050
  • 250 g Maroni (vorgegart) grob gehackt
  • 5 g Hefe (Zimmertemperatur)
  • 20 g Salz
  • 25 g Honig
  • 300 – 350 g Wasser
  • 4 EL kalter Kaffee zum Abstreichen

Die Hefe in etwas handwarmem Wasser auflösen.

Für den Hauptteig: Mehle, Maroni, Salz, Honig, Maronenpüree, Sauerteig und Wasser in eine große Rührschüssel geben. (Die Wassermenge kann variieren. Vorsichtig zugeben!) Mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Mit einem feuchten Tuch abgedeckt nochmal 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig nun auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem runden Brotlaib wirken. Mit dem Schluss nach oben in ein bemehltes Gärkörbchen legen und abgedeckt (mit einem trockenen Tuch) nochmal 1 Stunde gehen lassen.

In dieser Zeit den Merklinger auf ca. 270-300°C aufheizen. Das Maronenbrot auf den bemehlten Schieber kippen, mit dem Kaffee abstreichen (einpinseln), einschneiden und in den heißen Merklinger einschießen.

Auf dem Schamottstein (Steintemperatur ca. 160-180°C) bei ca. 270-300°C Oberhitze ca. 60 Minuten knusprig backen. Dabei die Hitze auf 180-200°C abfallen lassen.

Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Hast du konkrete Fragen zum Merklinger oder wünscht eine persönliche Beratung? Dann trage dich unten in das Kontaktformular ein und wir werden uns in Kürze bei dir melden.

MERKLINGER benötigt deine Kontaktinformationen, um dich zu unseren Produkten kontaktieren zu dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.