Himbeertraum-Pitzauf

Share on print
Drucken
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook

Zutaten
(für eine Muffinform – 12 Stück)

Für die Pitzauf:

  • 190 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Prise Salz
  • 380 ml Milch
  • 3 Eier
  • etwas Butter zum Ausfetten
  • Puderzucker

Für die Füllung:

  • 400 g Schmand
  • 250 g Magerquark
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 30 g Baiser
  • 200 g Himbeeren (TK)

Den Merklinger auf ca. 200°C einheizen.

Die Muffinförmchen sehr gut mit Butter ausfetten.

Mehl mit Salz in eine Schüssel geben und mit der Hälfte der Milch glattrühren.

Dann die Eier unter den Teig rühren.

Die restliche Milch zum Kochen bringen und ebenfalls unter den Teig rühren.

Die Muffinförmchen bis zur Hälfte damit füllen und im heißen
Merklinger ca. 40 Minuten bei 200°C schön goldbraun backen.

In dieser Zeit kannst Du wunderbar die Füllung herstellen. Dafür Schmand, Quark und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Baiser grob zerbröckeln und mit den gefrorenen Himbeeren vorsichtig unter die Schmandmasse mischen.

Die fertigen Pitzauf aus den Förmchen nehmen und auf einem
Gitterrost auskühlen lassen.

Die Pitzauf mit einer sauberen Schere auseinanderschneiden.
Jeweils einen großen EL von der Füllung auf die untere Hälfte des Gebäcks geben und mit der oberen Hälfte zusammensetzen.
Puderzucker darübersieben und servieren.

Tipp:

Traditionell kommen diese Pitzauf aus der schwäbischen Küche. Beim Backen der Eierspeise entstehen bei diesem Rezept große Hohlräume, die Du beliebig füllen kannst. Die fertig gefüllten Himbeertraum-Pitzauf kannst Du auch einfrieren, so kannst Du für Deine Gäste ganz spontan ein tolles Dessert “zaubern” oder eine Kaffeerunde damit versüßen.
Mit einer Kugel Eiscreme gefüllt oder aber auch mit einer pikanten Füllung machen die Pitzauf was her.