Brezenknödel mit Obazdafüllung im Bierkrug gebacken

Share on print
Drucken
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook

Zutaten
(für 4 Bierkrüge aus Steingut à 500 ml)

Für den Obazdn:

  • 150 g reifen Brie oder Camembert (Zimmertemperatur), gewürfelt
  • 150 g Frischkäse
  • 1 TL Kirschwasser
  • 1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
  • 1-2 TL Paprika, edelsüß
  • 1 Prise Kümmel, gemahlen
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer
  • Salz

Für den Knödelteig:

  • 5 Brezen vom Vortag
  • 300 ml lauwarme Milch
  • 1 EL Butter
  • 1 große Zwiebel, gewürfelt
  • 4 EL Petersilie, grob gehackt
  • 200 g Speck, gewürfelt
  • 3 Eier
  • 3 EL Semmelbrösel 
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • weiche Butter und Semmelbrösel für die Krüge

Für den Obazdn:
Käse, Frischkäse und Kirschwasser in ein Schüssel geben und mit der Gabel grob zerdrücken. Mit Salz, Kümmel, Paprika und Cayenne-Pfeffer würzen und die Frühlingszwiebelringe untermischen.

Nun ein Stück Frischhaltefolie (ca. 55 cm lang) auf die Arbeitsfläche legen. Den Obazdn der Länge nach darauf verteilen. (Es soll am Ende eine 45-50 cm lange Rolle entstehen.) In der Folie zu einer langen „Wurst“ einrollen und mindestens 1 Stunde in das Gefrierfach legen.

Für den Knödelteig:
Das grobe Salz von den Brezen entfernen. Brezen in Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Brezen leicht salzen und mit der warmen Milch übergießen. Zugedeckt 30 Minuten durchziehen lassen.

In dieser Zeit die Butter in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Petersilie und Speck darin anschwitzen. Etwas abkühlen lassen und mit den Eiern und den Semmelbröseln zu den Brezen geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit den Händen zu einer Knödelmasse verarbeiten. (Dabei nicht zu fest „kneten“, dann bleiben die Knödel schön locker.)

Den Merklinger auf ca. 230-250°C einheizen.

Die Bierkrüge fetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.

2 Backmatten der Länge nach leicht überlappend auf die Arbeitsfläche legen. (Alternativ Frischhaltefolie verwenden.) Die Knödelmasse darauf ausbreiten. Es soll ein schmales Rechteck entstehen, das ca. 50 cm lang ist. Auf die Knödelmasse nun die gefrorene Käserolle legen. (Vorher natürlich von der Folie befreien.) Die Knödelmasse um den Obazdn herum der Länge nach fest aufrollen, sodass in der Mitte die Käsefüllung entsteht.
Der Durchmesser der Rolle muss etwa 2 cm geringer sein als der Krugdurchmesser, sonst bekommt man die Brezenknödel nicht mehr aus den Krügen.

Die Rolle mit einer Teigkarte in 4 gleich große Stücke teilen und in die vorbereiteten Krüge geben.

Die Bierkrüge auf den Abstandsrost stellen und im heißen Merklinger bei 230-250 °C ca. 40-45 Minuten backen.

Aus dem Merklinger nehmen und in den Krügen auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Den Rand mit einem Messer lösen und die Brezenknödel vorsichtig auf ein Brett stürzen. In Scheiben schneiden und mit Radieschen, Zwiebelringen und Essiggurken anrichten.

Tipp:

Sehr lecker schmecken die Brezenknödel mit Obazdafüllung auch mit einem süß-sauren Senfdressing.


In den Bierkrügen gebacken bleiben die Brezenknödel schön saftig. Du kannst sie aber auch als einzelne Knödel oder als ganze Rolle auf einem Blech/Auflaufform im Merklinger backen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Hast du konkrete Fragen zum Merklinger oder wünscht eine persönliche Beratung? Dann trage dich unten in das Kontaktformular ein und wir werden uns in Kürze bei dir melden.

MERKLINGER benötigt deine Kontaktinformationen, um dich zu unseren Produkten kontaktieren zu dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.