Markus MERKLINGER im September 2016, nach jahrelanger Entwicklungszeit, vor seinem ersten serienreifen „MERKLINGER“ Holzbackofen und Grill. Das Merkmal eines MERKLINGER war damals bereits seine Effizienz, seine Mobilität und der massive, seitliche Griff. Kein Wunder, denn ein mittig an der Tür angebrachter Griff könnte zu schweren Verbrennungen führen.

Seit den Anfangsjahren wurden die MERKLINGER Produkte immer weiter optimiert und sind heute in vielen Details nahezu perfekt. Viel Arbeit, Erfahrung, Enthusiasmus und Energie steckt in diesen Produkten, an deren Entwicklung mittlerweile ein ganzes Team beteiligt ist. Vor allem auf das Kunden-Feedback wird viel Wert gelegt. Es ist ganz sicher nicht nur ein Werbespruch, wenn es heißt: „Wenn aus Kunden Freunde werden, besitzt Du einen MERKLINGER“. Die Freunde des „wood-fired“ Genusses teilen nicht nur in vielen Online-Communities ihren Spaß und ihre Freude. Auch in Grill- und Backkursen tauscht man sich gerne aus. Im Herbst findet das erste große Treffen der MERKLINGER-Fans statt, der Termin wird demnächst auf der Homepage veröffentlicht.

Aber auch ein MERKLINGER ist nicht vor der kriminellen Energie von Produktkopierern sicher. Ein Thema, das für gutgläubige Kunden bedauernswerte Folgen haben kann. Kopien leiden vor allem immer unter Qualitäts- und Sicherheitsmängeln, was häufig zu erheblichen Nachteilen bis hin zu schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt. Am Ende müssen Käufer von offensichtlichen Kopien sogar mit Beschlagnahmung durch die Zollbehörden rechnen, denn die Zollbehörden nehmen diese Fälle von Wirtschaftskriminalität mittlerweile sehr ernst – dann ist die Kopie UND das Geld weg!
Markus MERKLINGER sieht das Thema „kriminelle Raubkopien“ dennoch gelassen: „Menschen, wie alle in unserem Team, die mit Begeisterung für eine Sache brennen, haben immer einen Vorteil gegenüber denen, die nur auf Kosten anderer profitieren wollen. Wir haben in vielen Details einen enormen Qualitäts- und Erfahrungsvorsprung, den wir ständig weiter ausbauen. Wir stecken zwar viel Geld und Energie in die Entwicklung unserer Produkte, aber dafür haben wir den größten Spaß daran, wenn unsere Produkte Freude bereiten und mit Vergnügen benutzt werden. Vor dreisten Kopien kann man sich doch relativ einfach schützen. Wir raten allen unseren Kunden aufmerksam unsere Qualität mit anderen zu vergleichen und vor allem die Details zu hinterfragen. Mißtrauen ist angebracht, wenn zu „spontan Käufen“ gedrängt wird. Liebe Kunden, laßt Euch Zeit und prüft in aller Ruhe nach, was man Euch erzählt. Wer sich ein wenig Zeit nimmt und im Internet prüft und recherchiert, kann meist schon sehr schnell den seriösen vom unseriösen Anbieter unterscheiden.“

Die Referenzliste der MERKLINGER Produkte wächst fast täglich und mittlerweile kann man die MERKLINGER bereits in den Niederlanden, in der Schweiz, in Österreich, in Frankreich und auf Mallorca erwerben. Unsere Rezeptseite gibt Tipps und Anregungen und wer sich vor dem Kauf persönlich informieren möchte, kann uns oder unsere Kurse an verschiedenen Standorten besuchen.

Foto mit zugehörigem Artikel >> Augsburger Allgemeine (01.09.2016)