Kürbisbrot

Share on print
Drucken
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook

Zutaten für den Teig

  • Ca. 500 g Hokaidokürbis, gewürfelt
  • 75 ml Wasser
  • 1 kg Dinkel mehl Type 630 1 Würfel Hefe (Zimmertemperatur)
  • 250—300 ml handwarmes Wasser (Achtung! Wassermenge vorsichtig dosieren! )
  • 10 g Honig
  • 20 g Salz
  • 15 g Mttelscharfer Senf
  • 2 g Kurkuma etwas Kürbisöl

Zutaten für das Brühstück

  • 25 g Senfkörner
  • 70 g Kürbiskerne
  • 60 ml heißes Wasser (100 0 C)

Das Brühstück vorbereiten: Die Senfkörner und Kürbiskerne mit dem heißen Wasser übergießen, verrühren und abgedeckt etwa 2 Stunden quellen lassen.

Weiter geht es mit dem Teig. Die 500 g Kürbiswürfel mit 75 ml Wasser in einen Topf geben und 20 Minuten weich dünsten. Anschließend das Wasser abgießen, den Kürbis mit dem Stabmixer pürieren und abkühlen lassen.

350 g für das Brot abwiegen.

In einer großen Schüssel das Mehl mit Kurkuma mischen.

Die Hefe zerbröckeln und unter das Mehl mischen. Kürbispüree, Honig, Senf, Salz und (nach Bedarf!) Wasser dazugeben und ca. 10 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. Das Brühstück dazugeben und kurz unter kneten.

Den Teig abgedeckt in einer mit Kürbisöl ausgestrichenen Schüssel gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat . Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und daraus einen Brotlaib formen. Mit dem Teigschluss nach unten in ein bemehltes Gärkörbchen geben und nochmal 40 Minuten ruhen lassen.

Auf den bemehlten Schieber kippen und in den Ofen einschießen. Auf dem Schamottstein (Steintemperatur ca. 160-180°C) und bei ca. 270-300°C Oberhitze in ca. 45—60 Minuten knusprig backen. Dabei fällt die Oberhitze auf 180—200°C.

Und fertig ist das leckere Kürbisbrot auf dem Merklinger

dispacher_icon.png

Die Entscheidung ist schwierig?
Ruf uns an

Die Entscheidung ist schwierig? Wir helfen dir!

Ruf uns an oder stell dir einen Rückruf ein!